Structure from Motion (SfM)

Structure from Motion ist ein Verfahren zur Erzeugung von 3D-Modellen aus zweidimensionalen Fotos. Das fertige 3D-Modell kann für zahlreiche Anwendungen verwendet werden – von der Präsentation über den Film bis hin zum 3D-Druck. 

Laserscanning

Die in erster Linie in der Bauforschung angewendete Technik kann auch in der Archäologie genutzt werden. So können erhaltene Baustrukturen oder großflächige archäologische Denkmale wie beispielsweise ein mittelalterlicher Steinbruch punktgenau erfasst und vermessen werden.

3D-Visualisierung

Mit den aus der SfM-Fotografie und dem Laserscanning gewonnenen Daten können wir sowohl detaillierte archäologischen Befunde als auch komplette Gebäude dreidimensional darstellen. Bodendenkmale werden auf diese Weise digital in ihrer ursprünglichen Form erhalten und können beispielsweise in musealen Präsentationen erlebbar gemacht werden.

Digitalisierung von Handzeichnungen

Um ältere handgezeichnete Grabungspläne oder Fundzeichnungen auf Papier für die wissenschaftliche Auswertung und Publikation nutzen zu können, müssen sie digitalisiert werden. Mittels CAD-Software können wir zudem alte Dokumente synchronisieren und auch für neue Projekte kompatibel machen – beispielsweise, wenn eine zu untersuchende Baufläche an eine ältere Grabungsfläche anschließt.

Kontaktieren Sie uns unverbindlich
für Ihre Projektanfrage​